Schwaches Immunsystem:
Ursachen und Symptome

Die Gründe für ein geschwächtes Immunsystem sind vielfältig. Erfahren Sie hier alles zum Thema.
Schwaches Immunsystem: Ursachen und Symptome

Schwaches Immunsystem: Ursachen und Symptome

Unsere Abwehrkräfte schützen uns Tag für Tag vor Krankheitserregern wie Viren oder Bakterien. Umso schlimmer, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Denn dann machen sich nicht nur Müdigkeit und Abgeschlagenheit bemerkbar, auch ein grippaler Infekt kann sich besonders leicht seinen Weg bahnen.

Doch was genau sind die Ursachen für ein geschwächtes Immunsystem? Und wie macht sich ein schwaches Immunsystem im Detail bemerkbar? Hier erfahren Sie alles zum Thema.

Ein Tipp vorab: Wer sein Immunsystem stärken und sich auf diese Weise gegen Krankheitserreger wappnen möchte, der sollte auf eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung achten.

Schwaches Immunsystem: Ursachen

Die Ursachen für ein geschwächtes Immunsystem sind vielfältig. Insbesondere eine ungesunde Lebensweise geht an der körpereigenen Abwehr nicht spurlos vorüber. So können Stress, häufiger Alkohol- und Nikotinkonsum oder auch Schlafmangel dazu führen, dass unsere Abwehrkräfte nicht mehr auf voller Kraft laufen.

Eine unausgewogene Ernährung sowie radikale Diäten können ebenfalls ein schwaches Immunsystem zur Folge haben.

Auch „Büromenschen“, die den ganzen Tag über kaum Bewegung haben und keinen Sport treiben, klagen häufiger darüber, dass sie „keine Abwehrkräfte“ haben. In einigen Fällen können auch Grunderkrankungen Ursache dafür sein, dass das Immunsystem geschwächt ist.

Grunderkrankungen, die schwache Abwehrkräfte zur Folge haben können, sind etwa:
  • Stoffwechselstörungen
  • Chronische Erkrankungen der Atemwege
  • Krebs

Im Allgemeinen haben ältere Personen und Kinder häufiger mit einem schwachen Immunsystem zu tun.
Contramutan® – Organe des Immunsystems

Immunsystem geschwächt? Symptome im Überblick

  • Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit
  • Energielosigkeit
  • Konzentrationsprobleme
  • Infektanfälligkeit

Schwaches Immunsystem: Gründe im Überblick

  • Stress
  • Bewegungsmangel
  • Unausgewogene Ernährung (insbesondere Mangel an Zink und Vitamin C)
  • Nikotinkonsum
  • Alkoholkonsum
  • Schlafmangel
  • Alter (kleinere Kinder und ältere Menschen besonders gefährdet)
  • Grunderkrankungen wie Diabetes mellitus oder Krebs
  • Schwangerschaft

Schwaches Immunsystem: Symptome

Wie bemerkt man eigentlich, dass das Immunsystem geschwächt ist? Hier gibt es verschiedene Symptome. Zum einen fühlen sich Betroffene häufig müde und abgeschlagen. Auch Konzentrationsstörungen sind eine mögliche Folge.

Wenn das Immunsystem schwach ist, ist zudem eine höhere Infektanfälligkeit gegeben. Ein schwaches Immunsystem erhöht also auch das Risiko für Schnupfen, Husten und Heiserkeit.

Schwaches Immunsystem: Was tun?

Wer ein geschwächtes Immunsystem hat, sollte möglichst schnell aktiv werden. Andernfalls haben Krankheitserreger wie zum Beispiel Erkältungsviren leichtes Spiel! Umso wichtiger ist es, gerade bei erhöhter Ansteckungsgefahr für zusätzlichen Schutz zu sorgen und auf lange Sicht das Immunsystem durch eine gesündere Lebensweise zu stärken.

Erfahren Sie hier alles zum Thema Immunsystem stärken.
Ihre Apotheke in der Nähe:
Geben Sie hier Ihre PLZ oder Stadt ein:
Mobiler Apotheken-Notdienst-Finder:
Jederzeit und überall eine Notdienst-Apotheke in Ihrem Umfeld finden
www.22833.mobi

Pflichttexte

  • Contramutan® Junior Sirup Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhaft grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweise: Enthält 3,7 Vol.-% Alkohol. Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® N Saft Anwendungsgebiete: Fieberhafte und grippale Infekte, Katarrhe und Entzündungen in Nasen- und Rachenraum. Auch zur Vorbeugung bei erhöhter Ansteckungsgefahr. Warnhinweis: Enthält 3,6 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tabletten Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tropfen Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte, grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweis: Enthält 33,4 Vol.-% Alkohol. Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Top