Contramutan® Wirkstoff Wasserdost

Contramutan® Erkältungs-Ratgeber

Tipps und Infos rund um Atemwegserkrankungen.

So allgemein die Erkrankung einer Erkältung ist, so umfassend ist alles, was mit ihr zusammen­hängt. Die Unter­scheidung zwischen einer Grippe und einem grippalen Infekt, verschiedene Atemwegs­erkrankungen oder Folge­erkrankungen mit ähnlichen Symptomen und die Rolle des Immun­systems sind Beispiele für die Themen­vielfalt. In unserem Ratgeber möchten wir darum verschiedene Aspekte rund um den grippalen Infekt beleuchten und geben außerdem Tipps, wie Erkältungs­beschwerden mit bewährten Haus­mitteln gelindert werden können und sich das Immun­system mit einfachen Mitteln und ganz natürlich stärken lässt.

Atemwegs­erkrankungen

Atemwegs­erkrankungen beschreiben – wie ihr Name besagt – Erkrankungen der Atemwege. Einige der typischen Atemwegs­erkrankungen sind im Folgenden näher beschrieben.

Mehr zu Atemwegs­erkrankungen
Grippe (Influenza)

Eine Grippe ist etwas anderes als ein grippaler Infekt, nämlich eine eigene Erkrankung, die ausschließlich von Influenzaviren ausgelöst wird.

Mehr zu Grippe
Schwaches Immunsystem

Ohne den Schutz des Immunsystems befänden wir uns durchweg in Lebensgefahr. In vielen Fällen kann die Stärke des Immun­systems über die Lebens­weise beeinflusst werden.

Mehr zum Immunsystem
Immunsystem unterstützen: Tipps

Die gute Nachricht ist: Die meisten Menschen haben es selbst in der Hand, ihre Abwehr zu stärken.

Mehr zum Immunsystem
Bronchitis

Wandern Erkältungs­erreger aus dem Bereich des Halses tiefer bis in die Bronchien, rufen sie auch hier eine Entzündung der Schleim­häute hervor – es entsteht eine akute Bronchitis.

Mehr zu Bronchitis
Natürliche Erkältungsmittel

Natürliche Mittel gegen Erkältung beschreiben an sich bereits das, was sie ausmacht: Sie beruhen auf den Wirkstoffen aus pflanzlichen Bestandteilen, wie Contramutan® auf denen des Wasserdosts. 

Mehr zu natürlichen Erkältungsmitteln
Ursachen für ein schwaches Immunsystem

Ein schwaches Immun­system kann verschiedene Ursachen haben, zum Beispiel Grund­erkrankungen, aber auch eine ungesunde Lebens­weise beeinträchtigen seine Leistungs­fähigkeit.

Mehr zum Immunsystem
Grippaler Infekt (Erkältung)

Die Chancen, sich mindestens einmal im Jahr mit einer Erkältung anzustecken, stehen ziemlich gut.

Mehr zu Erkältung
Grippe oder grippaler Infekt

Oft werden die Begriffe Erkältung, grippaler Infekt und Grippe vermischt und undifferenziert verwendet, dabei besteht ein erheblicher Unterschied zwischen den Krankheiten. 

Mehr zu Grippe
Behandlung eines grippalen Infekts

Bei einem grippalen Infekt geht es haupt­sächlich darum, die Beschwerden etwas zu erleichtern, die Erkältungs­viren selbst muss auch hier das Immun­system bekämpfen.

Mehr zur Behandlung
Symptome für ein schwaches Immunsystem

Ein schwaches Immun­system muss nicht zwangs­läufig bedeuten, sich achtmal im Jahr zu erkälten

Mehr zum Immunsystem
Natürliches Erkältungsmittel oder Antibiotika

Bei vielen Infektionen muss nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden. Dennoch sind Antibiotika in bestimmten Fällen wichtig und unverzichtbar.

Mehr zu natürlichen Erkältungsmitteln
Erkältung oder Allergie - Symptome im Vergleich

Vor allem zu Beginn der Sympto­matik lassen sich Allergie und Erkältung voneinander unter­scheiden. Während ein grippaler Infekt in der Regel mit einem Kratzen im Hals, leichten Kopf­schmerzen oder einer laufenden Nase beginnt, setzt bei einer allergischen Reaktion der Schnupfen plötzlich und heftig ein.

Mehr zu Allergien
Sinusitis (Nasen­neben­höhlen­entzündung)

Eine Sinusitis kann sich über einzelne oder alle Neben­höhlen erstrecken und bis zu zwei Wochen andauern.

Mehr zu Nasen­neben­höhlen­entzündung
Laryngitis (Kehlkopf­entzündung)

Oftmals ist die Kehlkopf­entzündung oder auch Laryngitis Folge einer Entzündung im Nasen- oder Rachen­raum.

Mehr zu Kehlkopf­entzündung
Tonsillitis (Mandel­entzündung)

Gemeint sind bei einer Mandel­entzündung in der Regel die Gaumen­mandeln. Ursache der Erkrankung ist oft eine Sekundär­infektion, bei der sich an einen viralen ein bakterieller Infekt anschließt.

Mehr zu Mandel­entzündung
Erkältung oder Allergie

Niesen, Schnupfen, Husten – diese Symptome gehören zu den klassischen Anzeichen einer Erkältung. Aber: Sie können ebenso auf eine Allergie hindeuten. 

Mehr zu Allergien
Natürliche Erkältungsmittel – Vorteile

Es ist vor allem ihre gute Verträglichkeit bei gleichzeitig bewährter Wirksamkeit, weshalb pflanzliche Erkältungs­mittel sich wachsender Beliebtheit erfreuen.

Mehr zu natürlichen Erkältungsmitteln
Grippe oder grippaler Infekt – Anzeichen im Vergleich

Es gibt Über­schneidungen bei den Anzeichen eines grippalen Infekts und einer Grippe, aber wiederum auch so deutliche Differenzen, dass die Erkrankungen eindeutig voneinander zu unterscheiden sind.

Mehr zu Grippe
Erkältung oder Allergie - Behandlungs­möglichkeiten

Allergische Reaktionen werden in erster Linie mit Antihistaminika behandelt, in schwer­wiegenderen Fällen kann auch Kortison nötig sein. Danach sollten Allergiker vor allem die Allergene meiden, auf die sie reagieren.

Mehr zur Behandlung
Contramutan – für die ganze Familie

Contramutan® hilft gegen typische Erkältungs­beschwerden und bietet in seinem Produkt­sortiment die passende Darreichungs­form für jedes Familien­mitglied.

  • Was ist das Besondere an Contramutan®?

    Contramutan® mit seiner auf Pflanzen basierenden Rezeptur aus der indianischen Heilpflanze Wasserdost und 3 weiteren Arzneipflanzen kann wertvolle Hilfe leisten, um gegen die Symptome einer Erkältung zu wirken. Wasserdost wurde über Jahrhunderte von Indianern in Nordamerika erfolgreich zur Vorbeugung und Behandlung dieser Beschwerden eingesetzt.  
    Contramutan® ist Dank des guten Geschmacks und sehr guten Verträglichkeit auch für Kinder und somit für die ganze Familie geeignet. Zudem ist Contramutan® unbedenklich mit Antibiotika, Schmerz- und Fiebermitteln sowie anderen Erkältungsprodukten kombinierbar.* 

    Contramutan® steht Ihnen in verschiedenen Darreichungsformen zur Verfügung:  
    als wohlschmeckender Sirup für die ganze Familie, als Tropfen und als praktische Tabletten – ideal für unterwegs. 

    *Rezeptpflichtige und Kombinationspräparate bitte extra überprüfen.

  • Gegen welche Symptome hilft Contramutan®?

    Contramutan® wirkt ganz natürlich gegen die typischen Beschwerden eines grippalen Infekts wie z. B. Fieber, Kopf- und Gliederbeschwerden, Halsschmerzen und Schnupfen. Contramutan® ist für Erwachsene und Kinder gleichermaßen gut geeignet.

  • Ist Contramutan® auch für Kinder geeignet?

    Contramutan® ist aufgrund seiner Zusammensetzung und sehr guten Verträglichkeit schon für Kinder und daher für die ganze Familie geeignet. Genaue Altersangaben entnehmen Sie bitte den Packungsbeilagen.

  • Kann Contramutan® auch in der Schwangerschaft angewendet werden?

    Aus ethischen Gründen ist es grundsätzlich schwierig, Untersuchungen an Schwangeren durchzuführen. Deshalb liegen zur Anwendung von Contramutan® an Schwangeren keine Untersuchungen vor. Aus der jahrzehntelangen Anwendung von Contramutan haben sich bisher keine Hinweise auf fruchtschädigende Wirkungen in der Schwangerschaft ergeben. Eine Anwendung in Schwangerschaft oder Stillzeit sollte nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.