Erkältung:
Symptome

Kennen Sie die typischen Erkältungssymptome? Hier finden Sie die häufigsten Anzeichen einer Erkältung im Überblick.
Contramutan® – Erkältung: Symptome

Pflichttexte

  • Contramutan® Junior Sirup Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhaft grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweise: Enthält 3,7 Vol.-% Alkohol. Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® N Saft Anwendungsgebiete: Fieberhafte und grippale Infekte, Katarrhe und Entzündungen in Nasen- und Rachenraum. Auch zur Vorbeugung bei erhöhter Ansteckungsgefahr. Warnhinweis: Enthält 3,6 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tabletten Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tropfen Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte, grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweis: Enthält 33,4 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Erkältung: Symptome

Husten, Schnupfen, Halsbeschwerden – die typischen Erkältungssymptome sind den meisten von uns leider nur allzu gut bekannt. Kein Wunder, zählt die Erkältung doch zu den häufigsten Infektionen überhaupt. Erwachsene sind pro Jahr etwa zwei- bis fünfmal betroffen, Kinder sogar noch häufiger! Doch wie genau verläuft eigentlich eine Erkältung? Wie lassen sich erste Anzeichen einer Erkältung erkennen, so dass ein frühzeitiges Eingreifen möglich ist? Und was sollte man zur Erkältungsdauer wissen? Erfahren Sie hier alles über Symptome bei Erkältung.

Erkältung: Verlauf in zwei Phasen

Wenn es um das Thema Erkältungssymptome geht, ist es grundsätzlich wichtig zu wissen, dass zwei Erkältungsphasen unterschieden werden.

Die erste Phase dauert etwa zwei bis drei Tage, die zweite Phase der Erkältung erstreckt sich über sieben Tage oder mehr. 

Erkältung: Symptome in der ersten Phase

In der ersten Phase der Erkältung machen sich meistens ein oder mehrere Anzeichen einer Erkältung gleichzeitig oder unmittelbar nacheinander bemerkbar.

Dazu zählen:
  • Kratzen im Hals, Halsbeschwerden
  • Niesreiz
  • Laufende Nase (wässriges Sekret)
  • Trockener Husten

Tipp: Werden Sie schon bei den ersten Erkältungsanzeichen aktiv! Bei frühzeitiger Einnahme gibt Contramutan® (rezeptfrei in der Apotheke) den Viren Contra und kann so der Ausbreitung des Infekts entgegenwirken. Gleichzeitig schützt Contramutan® N Saft bei erhöhter Ansteckungsgefahr.

Erfahren Sie hier mehr über Contramutan® N Saft.

Erkältung: Symptome in der zweiten Phase

Die zweite Phase der Erkältung ist vor allem durch eine erhöhte Schleimproduktion gekennzeichnet. In dieser Phase herrschen folgende Erkältungsanzeichen vor:
  • Produktiver Husten (mit Auswurf) (ggf. später noch einmal Reizhusten)
  • Verstopfte Nase

Weitere Erkältungssymptome, die in dieser Erkältungs-Phase mitunter auftreten und in ihrer Ausprägung variieren können, sind:
  • Kopf- und Gliederbeschwerden
  • Frösteln
  • Fieber

Als Folge der genannten Symptome bei Erkältung kann sich auch die Schlafqualität deutlich verschlechtern (z. B. durch Husten, verstopfte Nase). Demzufolge fühlen sich die Betroffenen häufig auch tagsüber müde und die Leistungsfähigkeit ist beeinträchtigt. Eine starke Erkältung kann zu deutlicher Abgeschlagenheit führen und den Betroffenen mitunter auch einige Tage zur Bettruhe zwingen. 

Überblick Symptome Erkältung

  • Halsbeschwerden (zunächst Kratzen im Hals)
  • Husten (zunächst trockener Reizhusten, später produktiver Husten)
  • Schnupfen (zunächst laufende Nase und Niesreiz, später dickes Sekret sowie eine verstopfte Nase)
  • Kopf- und Gliederbeschwerden (eher leicht ausgeprägt)
  • Fieber (eher leicht ausgeprägt bzw. erhöhte Temperatur)

Erkältung: Dauer

In der Regel dauert eine Erkältung nicht länger als zehn Tage, wobei einzelne Erkältungssymptome wie z. B. Husten auch über diesen Zeitraum hinweg bestehen können. Wichtig zu wissen: Eine Erkältung kann bei unzureichender Behandlung zu Komplikationen wie einer Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) oder einer Bronchitis führen. Achten Sie auf mögliche Alarm-Signale und suchen Sie im Zweifel den Arzt auf.
Sinusitis-Symptome:
  • Druckschmerz im Kopfbereich (Verstärkung beim Bücken)
  • Gelblich-grüne Verfärbung des Schnupfensekrets

Bronchitis-Symptome:
  • Schmerzen hinter dem Brustbein beim Husten (meist mit Auswurf)
  • Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber, starke Abgeschlagenheit
Tipp: Eine geeignete Behandlung kann helfen, die Erkältungsanzeichen gezielt zu lindern, den Erkältungsverlauf zu mildern und möglichen Komplikationen vorzubeugen. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Hilfe bei Erkältung
Contramutan® N Saft

Unsere Produktempfehlungen

Contramutan® N Saft

Contramutan®, das pflanzliche Anti-Infektivum, wirkt ganz natürlich gegen typische Beschwerden eines grippalen Infekts wie z. B. Kopf- und Gliederbeschwerden, Halsbeschwerden, Fieber. Contramutan® N Saft stärkt gezielt die Abwehrkräfte und beugt so der erhöhten Ansteckungsgefahr vor. Contramutan® enthält den echten indianischen Wasserdost (Eupatorium perfoliatum). Dank der sehr guten Verträglichkeit ist Contramutan® N Saft bereits für Kinder ab dem 6. Lebensmonat und somit für die ganze Familie geeignet.

Tipp:
Für die optimale Einnahme sollte die Flüssigkeit vor dem Herunterschlucken für einige Zeit im Mund belassen werden.

Contramutan® Tabletten

Contramutan® Tabletten sind die praktische Lösung für unterwegs, denn die Einnahme erfolgt ganz ohne Wasser. Die Tabletten einfach im Mundraum – idealerweise unter der Zunge – auflösen lassen.
Contramutan Tabletten

Häufig gestellte Fragen zu diesem Thema (FAQ)

  • Was ist Contramutan® N Saft?

    Contramutan® N Saft ist ein pflanzliches Arzneimittel und enthält u. a. den echten indianischen Wasserdost. Es wirkt effektiv gegen typische Symptome einer Erkältung/eines grippalen Infekts (z. B. Kopf- und Gliederbeschwerden, Halsbeschwerden, Fieber), mildert den Erkältungsverlauf und schützt bei erhöhter Ansteckungsgefahr.

    Wovon ist die Ausprägung der Symptome bei Erkältung und die Dauer abhängig?

    Hier spielen unter anderem die Krankheitserreger als auch der Zustand des Immunsystems eine wichtige Rolle. Grundsätzlich gilt: Je stärker das Immunsystem, desto effektiver und schneller lassen sich die Krankheitserreger bekämpfen.

    Sind die Symptome bei Erkältung immer gleich stark ausgeprägt?

    Keineswegs! Im Hinblick auf die Stärke und Ausprägung der Symptome gibt es große individuelle Unterschiede. Während manche Patienten nur ein wenig „angeschlagen“ sind, fühlen sich andere sehr krank und bleiben sogar für einige Tage im Bett. Eine leichte Erkältung kann schon nach drei bis vier Tagen vorbei sein, eine starke Erkältung kann sich über mehr als zehn Tage erstrecken.
* Das PTA-Magazin: Erkältung in der Selbstmedikation. 10/2013
Array
Ihre Apotheke in der Nähe:
Geben Sie hier Ihre PLZ oder Stadt ein:
Mobiler Apotheken-Notdienst-Finder:
Jederzeit und überall eine Notdienst-Apotheke in Ihrem Umfeld finden
www.22833.mobi

Pflichttexte

  • Contramutan® Junior Sirup Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhaft grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweise: Enthält 3,7 Vol.-% Alkohol. Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® N Saft Anwendungsgebiete: Fieberhafte und grippale Infekte, Katarrhe und Entzündungen in Nasen- und Rachenraum. Auch zur Vorbeugung bei erhöhter Ansteckungsgefahr. Warnhinweis: Enthält 3,6 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tabletten Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tropfen Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte, grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweis: Enthält 33,4 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Top