Was hilft
bei Erkältung?

Was tun gegen Erkältung? Hier finden Sie wissenswerte Hintergrundinformationen und praktische Tipps zur Behandlung von Erkältung.
Contramutan® – Was hilft bei Erkältung?

Pflichttexte

  • Contramutan® N Saft Anwendungsgebiete: Fieberhafte und grippale Infekte, Katarrhe und Entzündungen in Nasen- und Rachenraum. Auch zur Vorbeugung bei erhöhter Ansteckungsgefahr. Warnhinweis: Enthält 3,6 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Junior Sirup Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhaft grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweise: Enthält 3,7 Vol.-% Alkohol. Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tropfen Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte, grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweis: Enthält 33,4 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tabletten Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was hilft bei Erkältung?

Bei Halsbeschwerden, verstopfter Nase und quälendem Husten in der Nacht, ist schnelle Hilfe gefragt. Doch was tun bei Erkältung? Was ermöglicht schnelle Hilfe bei Erkältung? Die gute Nachricht: Mit Contramutan® N Saft steht ein sehr gut verträgliches, pflanzliches Arzneimittel zur Verfügung, das helfen kann, typische Erkältungssymptome zu lindern und den Erkältungsverlauf zu mildern.

Grundsätzlich gilt: Nehmen Sie eine Erkältung nicht auf die leichte Schulter und werden Sie frühzeitig aktiv! So lassen sich nicht nur lästige Beschwerden lindern, auch der Entwicklung von Komplikationen (z. B. Sinusitis, Bronchitis) lässt sich auf diese Weise vorbeugen. 

Hilfe bei Erkältung: Bausteine der Behandlung

Wer eine Erkältung bekämpfen will, kann gleich mehrere Bausteine zur Behandlung nutzen:
  • Rezeptfreie Mittel gegen Erkältung (z. B. Contramutan® N Saft, rezeptfrei) – Erkältungsmittel gehören in jede Hausapotheke!
  • Befolgung allgemeiner Tipps bei Erkältung (Verhaltensmaßnahmen wie z. B. ausreichend Schlaf, erhöhte Flüssigkeitszufuhr)
  • Ergänzend: Hausmittel gegen Erkältung (z. B. selbstgekochte Hühnersuppe, Inhalieren etc.)

Mittel gegen Erkältung aus der Apotheke (Selbstmedikation)

Was hilft gegen Erkältung? Bei dieser Frage ist die Apotheke meist die erste Anlaufstelle. Hier sind rezeptfreie Medikamente gegen Erkältung erhältlich, die unter anderem der gezielten Linderung der Erkältungssymptome dienen. Bewährte Mittel bei Erkältung, die symptomspezifisch wirken, sind:
  • Mittel gegen Halsschmerzen (z. B. Lutschtabletten, Halssprays) zur Bekämpfung von Schmerzen und bakteriellen Erregern
  • Abschwellende Nasensprays (z. B. auf Basis von Xylometazolin und Dexpanthenol)
  • Kapseln mit ätherischen Ölen zur Schleimlösung (z. B. mit Cineol)
  • Mittel gegen Reizhusten: Hustenstiller (z. B. auf Basis von Sonnentau und Efeu)
  • Mittel gegen produktiven Husten: Hustenlöser (z. B. auf Basis von Primelwurzel und Thymiankraut)

Tipp: Contramutan® N Saft bekämpft gleich mehrere, typische Erkältungssymptome in einem. Bei Kopf- und Gliederbeschwerden, Halsbeschwerden, Fieber wirkt Contramutan® N Saft ganz natürlich. Aufgrund der sehr guten Verträglichkeit ist Contramutan® N Saft für die ganze Familie geeignet und sollte daher in keiner Hausapotheke fehlen. Mehr erfahren

Selbsthilfe: Tipps gegen Erkältung

Bei der Frage „Was tun bei Erkältung?“ ist auch immer ein wenig Eigeninitiative gefragt. Denn wer eine Erkältung behandeln möchte, kann ergänzend einiges dafür tun, um schnell wieder gesund zu werden. Vor allem körperliche Schonung ist jetzt wichtig – schließlich hat der Organismus im Kampf mit den Krankheitserregern bereits alle Hände voll zu tun.

Bewährte Tipps bei Erkältung sind:
  • Ausreichend Schlaf
  • Erhöhte Flüssigkeitszufuhr (z. B. Wasser, ungesüßter Kräutertee)
  • Regelmäßiges Lüften der Räume
  • Ausreichende Luftfeuchtigkeit (z. B. feuchte Wäsche im Zimmer aufstellen)
  • Inhalationen (z. B. mit Salzwasser oder Cineol – Vorsicht: Ätherische Öle sind bei Kleinkindern nicht geeignet)
  • Verzicht auf Nikotin und Alkohol
  • Ausgewogene Ernährung mit einem Plus an Vitamin C und Zink

Contramutan® N Saft – mit echtem Wasserdost

  • Ausgezeichnet wirksam zur Behandlung von grippalen Infekten/Erkältung
  • Bekämpft typische Symptome bei Erkältung (z. B. Kopf- und Gliederbeschwerden, Halsbeschwerden, Fieber) ganz natürlich
  • Gibt den Viren schon bei den ersten Anzeichen Contra und kann so der Ausbreitung des Infekts entgegenwirken
  • Mildert den Erkältungsverlauf

  • Schützt bei erhöhter Ansteckungsgefahr
  • Sehr gute Verträglichkeit
  • Für Kinder ab 6 Monaten geeignet
  • Mit anderen Medikamenten (z. B. Antibiotika, Schmerz- und Fiebermittel) kombinierbar

Hausmittel gegen Erkältung

Hühnersuppe, Wadenwickel, Inhalieren – wenn es um das Thema Hilfe bei Erkältung geht, können altbekannte Hausmittel auch heute noch wertvolle Dienste leisten. Wer eine Erkältung möglichst schnell und gezielt behandeln möchte, sollte derartige Hausmittel allerdings eher ergänzend zu geeigneten Medikamenten aus der Apotheke einsetzen. Auf diese Weise profitieren Betroffene gleich mehrfach: Von den neuesten Erkenntnissen der modernen Medizin und traditionsreichen Weisheiten der überlieferten Volksheilkunde.
Contramutan® N Saft

Unsere Produktempfehlungen

Contramutan® N Saft

Contramutan®, das pflanzliche Anti-Infektivum, wirkt ganz natürlich gegen typische Beschwerden eines grippalen Infekts wie z. B. Kopf- und Gliederbeschwerden, Halsbeschwerden, Fieber. Contramutan® N Saft stärkt gezielt die Abwehrkräfte und beugt so der erhöhten Ansteckungsgefahr vor. Contramutan® enthält den echten indianischen Wasserdost (Eupatorium perfoliatum). Dank der sehr guten Verträglichkeit ist Contramutan® N Saft bereits für Kinder ab dem 6. Lebensmonat und somit für die ganze Familie geeignet.

Tipp:
Für die optimale Einnahme sollte die Flüssigkeit vor dem Herunterschlucken für einige Zeit im Mund belassen werden.

Contramutan® Tabletten

Contramutan® Tabletten sind die praktische Lösung für unterwegs, denn die Einnahme erfolgt ganz ohne Wasser. Die Tabletten einfach im Mundraum – idealerweise unter der Zunge – auflösen lassen.
Contramutan Tabletten

Häufig gestellte Fragen zu diesem Thema (FAQ)

  • Ist Contramutan® N Saft auch für Kinder geeignet?

    Contramutan® N Saft ist sehr gut verträglich und bereits für Kinder ab 6 Monaten geeignet. Bei den kleinen Patienten punktet Contramutan® N Saft auch aufgrund des guten Geschmacks! Mehr erfahren

    Sind Antibiotika bei Erkältung geeignet?

    Erkältungen werden meist von Viren hervorgerufen, gegen die Antibiotika nichts ausrichten können – schließlich wirken Antibiotika nur gegen Bakterien. Insofern ist die Verordnung von Antibiotika bei Erkältung meist nicht zielführend. Ausnahme: Haben sich auf dem Boden einer viralen Infektion Bakterien angesiedelt (bakterielle Superinfektion), kann die Gabe von Antibiotika angezeigt sein. Lassen Sie sich im Zweifelfall von Ihrem Arzt beraten.

    Wann sollte bei einer Erkältung der Arzt aufgesucht werden?

    Der Selbstmedikation bei Erkältung sind gewisse Grenzen gesetzt. Insbesondere, wenn sich die Beschwerden nicht innerhalb von drei bis fünf Tagen bessern bzw. länger als zehn Tage bestehen, empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen. Dasselbe gilt unter anderem bei hohem Fieber, Schüttelfrost, starken Kopf- und Gliederschmerzen, starken Ohrenschmerzen oder Atemnot. Wenn Säuglinge erkältet sind, ist grundsätzlich ein Arztbesuch wichtig.
1 Rezeptpflichtige Medikamente und Kombinationspräparate bitte extra prüfen
Ihre Apotheke in der Nähe:
Geben Sie hier Ihre PLZ oder Stadt ein:
Mobiler Apotheken-Notdienst-Finder:
Jederzeit und überall eine Notdienst-Apotheke in Ihrem Umfeld finden
www.22833.mobi

Pflichttexte

  • Contramutan® N Saft Anwendungsgebiete: Fieberhafte und grippale Infekte, Katarrhe und Entzündungen in Nasen- und Rachenraum. Auch zur Vorbeugung bei erhöhter Ansteckungsgefahr. Warnhinweis: Enthält 3,6 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Junior Sirup Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhaft grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweise: Enthält 3,7 Vol.-% Alkohol. Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tropfen Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte, grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweis: Enthält 33,4 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tabletten Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Top