Stärkung
des Immunsystems

Wer sein Immunsystem stärken möchte, der kann mit geeigneten Mitteln aus der Apotheke und allgemeinen Verhaltensregeln viel erreichen.
Contramutan® – Stärkung des Immunsystems

Pflichttexte

  • Contramutan® Junior Sirup Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhaft grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweise: Enthält 3,7 Vol.-% Alkohol. Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® N Saft Anwendungsgebiete: Fieberhafte und grippale Infekte, Katarrhe und Entzündungen in Nasen- und Rachenraum. Auch zur Vorbeugung bei erhöhter Ansteckungsgefahr. Warnhinweis: Enthält 3,6 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tabletten Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tropfen Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte, grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweis: Enthält 33,4 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Stärkung des Immunsystems

Unser Immunsystem schützt uns rund um die Uhr vor dem Angriff von Viren und Bakterien. Doch unterschiedliche Faktoren wie zum Beispiel eine ungesunde Lebensweise oder gewisse Grunderkrankungen können das Immunsystem schwächen.

Gut zu wissen:
Jeder kann selbst etwas zur Stärkung des Immunsystems und zum Schutz bei erhöhter Ansteckungsgefahr tun!

Gerade in Zeiten erhöhter Ansteckungsgefahr heißt es darüber hinaus: Der Erkältung Contra geben! Contramutan® N Saft wirkt schon bei den ersten Anzeichen und gewährleistet so zuverlässigen Schutz. Es gibt den Viren Contra und kann so der Ausbreitung des Infekts entgegenwirken.

Stärken des Immunsystems durch eine gesunde Lebensweise

Wer auf lange Sicht etwas zur Immunsystem-Stärkung tun möchte, kommt um eine gesunde Lebensweise nicht herum. So lässt sich mit einer ausgewogenen, vitaminreichen Ernährung, regelmäßiger Bewegung und einigen weiteren, einfachen Tipps viel zum Stärken des Immunsystems beitragen.

Hier die besten Tipps zum Aufbau des Immunsystems im Alltag:
  • Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen durch eine ausgewogene Ernährung
  • Ausreichend Schlaf (6 bis 8 Stunden pro Tag!)
  • Regelmäßige Bewegung (vor allem Ausdauersportarten an der frischen Luft etwa 3–4 Mal pro Woche)
  • Stress abbauen (z. B. durch Yoga oder autogenes Training)
  • Ausreichend Trinken (2-3 Liter am Tag, am besten Wasser oder Kräutertee)
  • Nikotin und Alkohol meiden
  • Regelmäßige Wechselduschen (immer mit kaltem Wasser beenden!)
  • Saunagänge

Contramutan® N Saft schützt bei erhöhter Ansteckungsgefahr

Doch was tun, wenn die nächste Infektwelle bereits im Anmarsch ist? In diesem Fall reichen die üblichen Maßnahmen zur Immunstärkung alleine häufig nicht aus.

Dann ist gezielte Unterstützung gefragt! Contramutan® N Saft mit indianischem Wasserdost gibt den Viren schon bei den ersten Anzeichen Contra und kann so der Ausbreitung des Infekts entgegenwirken. Es wirkt effektiv gegen typische Symptome, stärkt gezielt die körpereigenen Abwehrkräfte und schützt bei erhöhter Ansteckungsgefahr!

Tipp: Der echte Wasserdost ist für seine antivirale Wirkung bekannt. Selbst bei Erregern, die Resistenzen gegen chemisch-synthetische Virenblocker aufweisen, scheint diese anti-virale Wirkung zu greifen!

Immunsystem stärken: Ernährung

Mit der richtigen Ernährung liefern Sie Ihrem Immunsystem jede Menge Power. Achten Sie vor allem auf ausreichend Zink und Vitamin C.

Gute Zink-Lieferanten sind:
  • Austern
  • Leber
  • Haferflocken

Gute Vitamin-C-Lieferanten sind:
  • Zitrusfrüchte
  • Sanddorn
  • Hagebutten

Stärkung des Immunsystems bei Kindern

Bei Kindern ist das Immunsystem bis zum Alter von etwa 10 Jahren noch nicht vollständig ausgebildet. So erklärt sich auch das gehäufte Auftreten von grippalen Infekten bei Kindern.
Contramutan® N Saft

Unsere Produktempfehlungen

Contramutan® N Saft

Contramutan®, das pflanzliche Anti-Infektivum, wirkt ganz natürlich gegen typische Beschwerden eines grippalen Infekts wie z. B. Kopf- und Gliederbeschwerden, Halsbeschwerden, Fieber. Contramutan® N Saft stärkt gezielt die Abwehrkräfte und beugt so der erhöhten Ansteckungsgefahr vor. Contramutan® enthält den echten indianischen Wasserdost (Eupatorium perfoliatum). Dank der sehr guten Verträglichkeit ist Contramutan® N Saft bereits für Kinder ab dem 6. Lebensmonat und somit für die ganze Familie geeignet.

Tipp:
Für die optimale Einnahme sollte die Flüssigkeit vor dem Herunterschlucken für einige Zeit im Mund belassen werden.

Contramutan® Tabletten

Contramutan® Tabletten sind die praktische Lösung für unterwegs, denn die Einnahme erfolgt ganz ohne Wasser. Die Tabletten einfach im Mundraum – idealerweise unter der Zunge – auflösen lassen.
Contramutan Tabletten

Häufig gestellte Fragen zu diesem Thema (FAQ)

  • Kann ich das pflanzliche Arzneimittel Contramutan® auch nutzen, wenn mich doch einmal ein grippaler Infekt erwischt haben sollte?

    Ja! Denn Contramutan® (Saft, Tabletten, Tropfen) wirkt gegen typische Symptome des grippalen Infekts wie z.B. Kopf- und Gliederbeschwerden, Halsbeschwerden, Fieber und stärkt gezielt die körpereigenen Abwehrkräfte (Contramutan® N Saft). Auch eine direkte Wirkung auf die Krankheitserreger wurde nachgewiesen.

    Ist ein pflanzliches Mittel überhaupt wirksam?

    Naturheilmittel können nicht nur auf eine lange Tradition zurückblicken, sondern sind auch hinsichtlich Verträglichkeit und Wirksamkeit bestens untersucht. Mit Contramutan verfügt man über ein ausgezeichnet wirksames Medikament.

    Wie lautet die Dosierung von Contramutan® N Saft zum Schutz bei erhöhter Ansteckungsgefahr

    Kinder nehmen 3 x tägl. 1-2 Teelöffel Contramutan® N Saft ein. Für Erwachsene lautet die Dosierungsangabe: 3 x tägl. 1 Esslöffel.
Ihre Apotheke in der Nähe:
Geben Sie hier Ihre PLZ oder Stadt ein:
Mobiler Apotheken-Notdienst-Finder:
Jederzeit und überall eine Notdienst-Apotheke in Ihrem Umfeld finden
www.22833.mobi

Pflichttexte

  • Contramutan® Junior Sirup Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhaft grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweise: Enthält 3,7 Vol.-% Alkohol. Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® N Saft Anwendungsgebiete: Fieberhafte und grippale Infekte, Katarrhe und Entzündungen in Nasen- und Rachenraum. Auch zur Vorbeugung bei erhöhter Ansteckungsgefahr. Warnhinweis: Enthält 3,6 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tabletten Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tropfen Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte, grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweis: Enthält 33,4 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Top