Grippale Infekte
gezielt abwehren

Wer gezielt gegen grippale Infekte vorgehen möchte, sollte bereits bei den ersten Anzeichen einer Erkältung aktiv werden. Erfahren Sie hier, worauf es ankommt.
Contramutan® – Grippale Infekte gezielt abwehren

Pflichttexte

  • Contramutan® Junior Sirup Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhaft grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweise: Enthält 3,7 Vol.-% Alkohol. Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® N Saft Anwendungsgebiete: Fieberhafte und grippale Infekte, Katarrhe und Entzündungen in Nasen- und Rachenraum. Auch zur Vorbeugung bei erhöhter Ansteckungsgefahr. Warnhinweis: Enthält 3,6 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tabletten Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tropfen Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte, grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweis: Enthält 33,4 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Erkältungen / Grippale Infekte gezielt bekämpfen

Ein Kratzen im Hals, die Nase läuft, der Husten verhindert erholsamen Schlaf – ein grippaler Infekt kann ziemlich unangenehm sein. Auch wenn es sich nicht um eine schwerwiegende Erkrankung im eigentlichen Sinn handelt, so möchte man die typischen Symptome eines grippalen Infektes doch am liebsten vermeiden.

Doch wie kann man sich vor grippalen Infekten schützen? Welche medikamentösen Möglichkeiten gibt es schon bei den ersten Anzeichen?

In der Apotheke finden Sie Hilfe: Contramutan® mit echtem Wasserdost ist ein ausgezeichnet wirksames, pflanzliches Arzneimittel, das schon bei den ersten Anzeichen hilft. Aufgrund der sehr guten Verträglichkeit ist Contramutan® N Saft als pflanzliches Anti-Infektivum für die ganze Familie geeignet.

Das ideale pflanzliche Arzneimittel  gerade in Zeiten erhöhter Ansteckungsgefahr!

Contramutan® – Der Erkältung / dem grippalen Infekt Contra geben!

Der Echte Wasserdost ist für seine ausgezeichneten Eigenschaften bei grippalen Infekten / Erkältungen seit Langem bekannt. Kein Wunder, dass bereits die Indianer Nordamerikas die Heilpflanze gegen wiederkehrende Fieberschübe einsetzten. Nutzen auch Sie die Kräfte der traditionsreichen Arzneipflanze und setzen Sie Contramutan® schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung ein. Contramutan® N Saft gibt den Viren Contra und kann so der Ausbreitung des Infekts entgegenwirken. Wie Contramutan® N Saft grippale Infekte gezielt bekämpfen kann? Ganz einfach:

Contramutan® N Saft:
  • wirkt effektiv gegen typische Symptome wie z. B. Kopf- und Gliederbeschwerden, Halsbeschwerden, Fieber
  • ­stärkt gezielt die körpereigenen Abwehrkräfte
  • schützt bei erhöhter Ansteckungsgefahr

Ein sehr gut verträglicher, pflanzlicher Rundum-Schutz, wenn es um Erkältungen / grippale Infekte geht.

Keine Chance für grippale Infekte – was Sie sonst noch tun können

Grippale Infekte müssen nicht sein. Neben der Einnahme von Contramutan® N Saft als pflanzliches Mittel zum Schutz bei erhöhter Ansteckungsgefahr stehen weitere Möglichkeiten zur Verfügung, um grippalen Infekten keine Chance zu geben.

Grippaler Infekt: Möglichkeiten der Vorbeugung im Überblick

Wenn möglich, sollten Sie gerade in den Wintermonaten Menschenansammlungen z. B. im Kaufhaus meiden und auch immer auf eine gute Befeuchtung der Raumluft achten. Denn trockene Heizungsluft setzt den Schleimhäuten zu und kann damit die Schutzfunktion gegen Krankheitserreger beeinträchtigen.

Was ist ein grippaler Infekt?

Bei einem grippalen Infekt handelt es sich um eine Infektion der oberen Atemwege. Meist sind Viren die Auslöser.



Typische Symptome sind Halsbeschwerden und Fieber. Kopf- und Gliederbeschwerden können ebenfalls auftreten, sind aber meist weniger stark ausgeprägt, als bei einer echten Grippe (Influenza).
Contramutan® N Saft

Unsere Produktempfehlungen

Contramutan® N Saft

Contramutan®, das pflanzliche Anti-Infektivum, wirkt ganz natürlich gegen typische Beschwerden eines grippalen Infekts wie z. B. Kopf- und Gliederbeschwerden, Halsbeschwerden, Fieber. Contramutan® N Saft stärkt gezielt die Abwehrkräfte und beugt so der erhöhten Ansteckungsgefahr vor. Contramutan® enthält den echten indianischen Wasserdost (Eupatorium perfoliatum). Dank der sehr guten Verträglichkeit ist Contramutan® N Saft bereits für Kinder ab dem 6. Lebensmonat und somit für die ganze Familie geeignet.

Tipp:
Für die optimale Einnahme sollte die Flüssigkeit vor dem Herunterschlucken für einige Zeit im Mund belassen werden.

Contramutan® Tabletten

Contramutan® Tabletten sind die praktische Lösung für unterwegs, denn die Einnahme erfolgt ganz ohne Wasser. Die Tabletten einfach im Mundraum – idealerweise unter der Zunge – auflösen lassen.
Contramutan Tabletten

Häufig gestellte Fragen zu diesem Thema (FAQ)

  • Ist ein grippaler Infekt gefährlich?

    Ein grippaler Infekt ist an sich keine gefährliche Erkrankung. Dennoch sollte er behandelt werden. So können nicht nur Symptome gezielt gelindert, sondern zusätzlich auch mögliche Sekundärinfektionen vermieden werden.

    Tipp: Contramutan® N Saft, Contramutan® Tropfen und Contramutan® Tabletten eignen sich zur Behandlung von grippalen Infekten.


    Für Kinder in welchem Alter ist Contramutan® N Saft geeignet?

    Contramutan® N Saft kann Kindern ab 6 Monaten verabreicht werden.

    Warum sind Kinder eigentlich noch häufiger von grippalen Infekten betroffen als Erwachsene?

    Bei Kindern ist das Immunsystem ist noch nicht voll ausgebildet und sozusagen noch im Trainings-Zustand. Erst etwa ab dem 10. Lebensjahr sind die Abwehrkräfte voll entwickelt.
Array
Ihre Apotheke in der Nähe:
Geben Sie hier Ihre PLZ oder Stadt ein:
Mobiler Apotheken-Notdienst-Finder:
Jederzeit und überall eine Notdienst-Apotheke in Ihrem Umfeld finden
www.22833.mobi

Pflichttexte

  • Contramutan® Junior Sirup Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhaft grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweise: Enthält 3,7 Vol.-% Alkohol. Enthält Sucrose (Zucker). Packungsbeilage beachten! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® N Saft Anwendungsgebiete: Fieberhafte und grippale Infekte, Katarrhe und Entzündungen in Nasen- und Rachenraum. Auch zur Vorbeugung bei erhöhter Ansteckungsgefahr. Warnhinweis: Enthält 3,6 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tabletten Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Contramutan® Tropfen Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Fieberhafte, grippale Infekte mit Entzündungen der oberen Luftwege. Warnhinweis: Enthält 33,4 Vol.-% Alkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Top